Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung

Im Moment läuft noch alles nach Plan. Aber was geschieht, wenn Sie einmal nicht mehr arbeiten können? Denn Ihre Arbeitskraft ist Ihr Kapital. Berufsunfähig zu werden ist eines der größten existenziellen Lebensrisiken.

Durchschnittlich jeder Vierte wird im Laufe seines Arbeitslebens berufsunfähig. Burn-out, Rückenschmerzen, psychische Leiden oder andere gesundheitliche Probleme führen oft zum vorzeitigen Ausscheiden aus dem Arbeitsleben. Vom Staat ist hierbei nicht viel zu erwarten. Für Personen, die nach 1961 geboren wurden, gibt es keinen Schutz der gesetzlichen Rentenversicherung. Nur im Fall einer Erwerbsunfähigkeit bietet der Staat einen Basisschutz, der in der Regel 34 Prozent des letzten Bruttogehalts nicht übersteigt.

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher dringend notwendig!

Kurz für Sie zusammengefasst:

  • Die BU zahlt Ihnen im Leistungsfall eine monatliche Rente und befreit Sie von den Beiträgen bereits ab 50 Prozent bedingungsgemäßer Berufsunfähigkeit
  • Je früher Sie eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, desto günstiger sind Ihre Beiträge. Zudem ist die Zahl der Erkrankungen in jungen Jahren meistens niedriger, so dass die Gesundheitsfragen leichter zu durchlaufen sind.
  • Sofortschutz: Voller Versicherungsschutz ab dem ersten Beitrag
  • nicht rentenversicherungspflichtige Selbstständige gehen in der Regel leer aus. Personen, die ab 02.01.1961 geboren sind, haben zwar grundsätzlich Aussicht auf eine Erwerbsminderungsrente – allerdings nur dann, wenn sie weniger als sechs Stunden täglich arbeiten können.

Angebot anfordern: Formular